Termin online buchenDoctolib
Menü

Untersuchung

Ablauf Ihrer Untersuchung bei einer Kernspintomographie MRT:

Die Durchführung der Kernspintomographie MRT dauert je nach Art und Anzahl der zu untersuchenden Körperregionen in der Regel zwischen 15 Minuten und 30 Minuten – in einigen Fällen wie z.B. bei Doppeluntersuchungen auch länger. Während der Untersuchung befinden Sie sich auf einer Liege, innerhalb einer zylinderförmigen Öffnung im Kernspintomographen. Es ist sehr wichtig, dass Sie sich während der Untersuchung nicht bewegen, damit die Bilder nicht verwackelt und möglichst aussagekräftig sind. Technisch bedingt entstehen während der Untersuchung laute Geräusche – aus diesem Grund tragen Sie während der Untersuchung einen Gehörschutz.

Meistens gegen Ende der Untersuchung wird bei einigen Untersuchungen ein Kontrastmittel in eine Vene gespritzt, um die Genauigkeit und Aussagekraft der Untersuchung zu erhöhen. Hierzu erfolgt eine Punktion mit einer dünnen Nadel in eine Vene in der Ellenbeuge oder am Handrücken.

 

Kontraindikationen gegen i.v.-Kontrastmittelgabe in der MRT

  • Schwere Einschränkung der Nierenfunktion (Niereninsuffizienz)
  • Zustand nach Lebertransplantation
  • Schwangerschaft
  • Bekannte Allergie gegen gadoliniumhaltige Kontrastmittel (MRT-Kontrastmittel)