Termin vereinbaren Termin vereinbaren
089 - 36 50 91 >
Menü

Kernspintomographie MRT

Die Kernspintomographie MRT.
Innovativ, gestochen scharf und besonders schonend.

Mit der Kernspintomografie – auch als Magnetresonanztomographie oder kurz MRT bezeichnet – lassen sich gestochen scharfe Schichtaufnahmen beinahe jeder Körperregion erstellen. Der große Vorteil dieses innovativen Diagnoseverfahren ist, dass hierbei keine Röntgenstrahlen, sondern ein starkes Magnetfeld und Radiowellen eingesetzt werden, die für den menschlichen Körper unschädlich sind. Mit diesem schonenden Untersuchungsverfahren können auch Kinder und Schwangere ab der 13. Schwangerschaftswoche risikofrei untersucht werden.

 

Vorteile und Einsatzbereiche der Kernspintomographie MRT:

Eine Domäne der Kernspintomographie MRT ist die Darstellung von „weichem Gewebe“, weshalb die Kernspintomographie MRT z.B. zur Beurteilung des Gehirns, der Gelenke, der Wirbelsäule und der Bauchorgane sowie der Muskulatur hervorragend geeignet ist.

 

Bei folgenden Beschwerden wird häufig die MRT zur bildgestützten Diagnose eingesetzt:

  • Gelenkschmerzen, Sportverletzungen, Muskelverletzungen
  • Rückenprobleme
  • Lähmungen, Gefühlsstörungen
  • Schmerzsyndrome wie z.B. Kopfschmerzen
  • Bauchschmerzen

Viele weitere Beschwerden können mit einer MRT untersucht werden. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem behandelnden Arzt! Unser Leistungsspektrum finden Sie im Menüpunkt FÜR ÄRZTE.